Was ist eine Call Option? Erklärungen und Beispiele

von Dean Gröning

Wenn Du den Handel mit Optionen erlernen möchtest, ist es sinnvoll, Dich zunächst mit den verschiedenen Arten von Optionen, die es gibt, vertraut zu machen. Daher behandele ich in diesem Beitrag die klassische Call Option.


Das Wichtigste in der Zusammenfassung

  • Was ist eine Call Option: Ein Call ist eine Kaufoption, die den Käufer dazu berechtigt, den zugrunde liegenden Basiswert zum Strikepreis zu kaufen
  • Mit dem Kauf einer Call Option spekulierst Du auf steigende Kurse des Basiswerts
  • Beim Verkauf einer Call Option möchtest Du die Optionsprämie kassieren und spekulierst auf fallende Kurse des Basiswerts
  • Steigt der Basiswert im Kurs, steigt auch der Preis der Call Option
  • Fällt der Basiswert im Kurs, fällt auch der Preis der Call Option


Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Option?

Call: Sonderfälle mit Beispielen



Was ist eine Option?

Eine Option ist ein Finanzinstrument aus der Familie der Derivate. Der Begriff des Derivats bedeutet so etwas wie "Ableitung" und kommt daher, dass sich der Wert dieses Finanzproduktes von einem anderen Finanzprodukt - dem Basiswert - ableitet.

Eine Option verbrieft dabei grundsätzlich das Recht, jedoch nicht die Pflicht, einen bestimmten Basiswert innerhalb einer vorher festgelegten Frist zu einem definierten Preis kaufen oder verkaufen zu können.

Was heißt Call auf Deutsch?

Den Begriff des Call kannst Du mit "Kaufoption" übersetzen. Der Call ist ein Fachbegriff aus dem Optionshandel und bezeichnet die Art der Option.

Das Gegenstück zum Call ist der Put.


Finanz-Tipps

Folge mir wie 2.000+ Privatanleger und erhalte die neuesten Tipps und Beiträge über Vermögensaufbau und Optionshandel. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.


Was ist eine Call Option?

Wie Du gerade schon gelernt hast, ist eine Call Option eine Kaufoption.

Eine Call Option verbrieft das Recht, jedoch nicht die Pflicht, eine bestimmte Menge eines Basiswerts innerhalb eines vorher festgelegten Zeitraums zu einem fixen Preis kaufen zu können

Optionen haben immer eine Laufzeit: Sie verfallen zu einem bestimmten Datum, in der Regel einem Freitag. Die Länge der Laufzeit wird im Vorfeld zwischen dem Käufer und Verkäufer abgestimmt.

Der Preis, zu dem die Option ausgeübt werden kann, nennt sich Strike Preis (oder Ausführungspreis, auch Basispreis). Er ist während der gesamten Laufzeit der Option fix und wird nicht mehr angepasst.


was ist eine call option moneten magier


Der Optionskontrakt (Call) wird zwischen zwei Parteien geschlossen: Dem Käufer und dem Verkäufer (auch als Schreiber oder Stillhalter bezeichnet) der Option.

Der Käufer eines Call erwirbt vom Veräufer das Recht, den Basiswert zum Strikepreis bis zum Verfallsdatum der Option kaufen zu können. Hierfür bezahlt er dem Verkäufer den Optionspreis.

Der Verkäufer des Call hingegen geht die Verpflichtung ein, dem Käufer den Basiswert zum Strike Preis zu liefern, wenn dieser dies wünscht (die Option ausübt). Für diese Verpflichtung erhält er vom Käufer die Optionsprämie (Optionspreis).

Call und Put Optionen

In der Welt der Optionen ist der Call eine Kaufoption. Das Gegenstück dazu ist der Put, die Verkaufsoption.

Es gibt also zwei Arten von Optionen: Die Kauf- und die Verkaufsoption.

Außerdem gibt es zwei Positionen, die Du im Optionshandel einnehmen kannst: Du kannst Optionen kaufen. Dies nennt man die Long Position einnehmen. Oder Du kannst Optionen verkaufen. Dies nennt man die Short Position einnehmen.

Aus der Kombination der jeweiligen Art der Option und Deiner Position im Handel ergeben sich die vier folgenden Szenarien: Long Call, Short Call, Long Put und Short Put. Die Grafik verdeutlicht Dir den Zusammenhang:


was ist eine call option uebersicht call und put optionen moneten magier


Long Call

In dem obigen Beispiel mit den Nike Aktien handelt es sich um den klassischen Long Call: Der Käufer der Option erwirbt das Recht, den Basiswert zum Strike Preis von 130 USD kaufen zu können.

Hierfür zahlt er an den Verkäufer den Optionspreis (Prämie) in Höhe von beispielsweise 50 USD.

Der Käufer eines Call spekuliert auf steigende Kurse und möchte davon profitieren

Das Payoff Diagramm zeigt Dir den Sachverhalt:


was ist eine call option long call payoff diagramm moneten magier


Statt direkt in Nike Aktien zu investieren, kauft der Käufer einen Call zum Preis von 50 USD. Dadurch begrenzt er automatisch seinen maximalen Verlust: Ob der Kurs der Aktien nun steigt oder bis auf 0 USD sinkt ist dabei unerheblich. Im schlimmsten Fall lässt er die Option einfach wertlos verfallen und hat 50 USD verloren.

Die Option liegt dann "aus dem Geld".

Sollte der Kurs der Nike Aktien nun jedoch über 130 USD steigen, wird die Ausübung der Option für den Käufer sinnvoll: Er kann dann über die Option die Aktien zum Preis von 130 USD erwerben und sofort an der Börse zum höheren Kurs verkaufen.

Die Option liegt dann "im Geld".

Der Gewinn des Käufers berechnet sich hierbei wie folgt:

Gewinn = (Aktueller Kurs der Aktie - Strikepreis) x 100 - Optionsprämie

Für unser Beispiel nehmen wir mal einen Aktienkurs von 140 USD an. Dann wäre der Gewinn:

(140 USD (Kurs) - 130 USD (Strike)) x 100 - 50 USD (Prämie) = 950 USD



Call: Sonderfälle mit Beispielen

Mit Optionen kannst Du jedoch nicht nur von steigenden Kursen profitieren, sondern auch von fallenden. Betrachten wir hierzu die Position des Short Call:

Short Call

Ein Optionskontrakt wird immer zwischen zwei Parteien geschlossen: Wenn es einen Käufer gibt, muss es also auch einen Verkäufer geben. Die Position des Verkäufers kannst Du in der Fachsprache als Short Call deklarieren.

Wenn Du die Position des Short Call einnimmst, verpflichtest Du Dich, den Basiswert zum definierten Preis (Strike) an den Käufer zu liefern, wenn dieser dies wünscht bzw. die Option zieht. Im Gegenzug dazu erhältst Du die Optionsprämie, welche Du immer behalten darfst. Egal, ob die Option ausgeübt wird oder verfällt.

Als Verkäufer eines Call spekulierst Du auf fallende Kurse und möchtest davon profitieren

Das Payoff Diagramm verdeutlicht die Position des Short Call:


was ist eine call option payoff diagramm short call moneten maiger


Im Gegensatz zur Position des Long Call ist beim Short Call der Gewinn nach oben hin begrenzt, dafür ist ein unbegrenzter Verlust möglich. Mach Dir dies am folgenden Beispiel klar:

Du hast einen Call auf Nike verkauft und bist somit die Verpflichtung eingegangen, die Aktie zum Preis von 130 USD an den Käufer der Option zu liefern, wenn dieser das wünscht (Option ausübt).

Hierfür hast Du vom Käufer die Optionsprämie in Höhe von 50 USD erhalten.

Sollte der Kurs der Aktie nun unter 130 USD bleiben, wird der Käufer die Option wertlos verfallen lassen, weil er die Aktien günstiger direkt an der Börse kaufen könnte.

Die Option wäre "aus dem Geld".

In diesem Fall hast Du einen Gewinn von 50 USD erzielt, nämlich in Höhe der kassierten Optionsprämie. Einen höheren Gewinn kannst Du mit dieserm Trade nicht erzielen.

Sollte der Kurs des Basiswerts jedoch über 130 USD steigen, machst Du Verlust.

Die Option ist jetzt "im Geld".

Wenn der Käufer jetzt die Option zieht, musst Du die Aktie zu 130 USD an den Käufer liefern und dieser kann sie zum höheren Preis direkt an der Börse verkaufen. Besonders problematisch ist dies, wenn Du die Aktie gar nicht besitzt und selbst erst an der Börse kaufen musst.

Beachte hierbei: Der Kurs der Aktie kann theoretisch unendlich steigen, daher ist Dein Verlustpotential theoretisch auch unendlich.

Calls Aktien

Du kannst Calls (oder Optionen allgemein) auf verschiedene Basiswerte handeln. Der Basiswert ist das Finanzprodukt, auf welches sich die Option bezieht und aus dem sie ihren Wert ableitet.

Dieser Artikel und der gesamte Blog bezieht sich auf Aktienoptionen, also auf Optionen, die auf den Basiswert Aktien gehandelt werden.

Der Wert einer Call Option ändert sich im Verhältnis zum Kurs des Basiswertes wie folgt:

  • Kurs Basiswert steigt = Optionspreis (Wert der Option) steigt
  • Kurs Basiswert sinkt = Optionspreis (Wert der Option) sinkt



Weitere Beiträge zum Thema Optionen:

Basiswerte: Auf welche Basiswerte Optionen handeln?

Moneyness: Ein Bericht zur Lage der Option

Innerer Wert einer Option: Berechnung und Bedeutung

Finanz-Tipps

Folge mir wie 2.000+ Privatanleger und erhalte die neuesten Tipps und Beiträge über Vermögensaufbau und Optionshandel. Kostenlos und jederzeit abbestellbar.

Ich bin überzeugt davon, dass sich Geld, Renditen, Kapitalismus und Werte nicht gegenseitig ausschließen.

Im Gegenteil: Geld richtig eingesetzt führt dazu, dass unser aller Leben besser und schöner wird.

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand - Charles Darwin

Wir haben nur diese eine Erde, sie ist unser aller Zuhause. Und unser Zuhause sollte sauber und intakt sein, damit wir dort gesund und glücklich leben können.

Deshalb unterstützt der Moneten-Magier Plant for the Planet.

Hinweis/Disclaimer:

Alle Beiträge dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen niemals eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf verschiedenster Wertpapiere dar. Der Handel mit börsennotierten Wertpapieren kann erheblichen Kursschwankungen unterliegen, welche zu großen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen können. Jede Anlageentscheidung, die Sie aufgrund von Informationen, welche aus diesen Seiten hervorgehen, treffen, basiert auf Ihrer eigenen Verantwortung, auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko. Die auf dieser Webseite präsentierten Informationen wurden sorgfältig recherchiert, nichts desto trotz übernimmt der Autor keinerlei Gewährleistung für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte und haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen oder durch die fehlerhafte Nutzung oder unvollständige Inhalte verursacht wurden.

..