Die Top 10 Dividenden Aktien für Dein Depot

VON DEAN GRÖNING

Mein finanzielles Ziel ist es, Vermögen aufzubauen und finanzielle Freiheit zu erreichen. Daher habe ich vor einiger Zeit angefangen, meine Ersparnisse in ETFs auf Aktien zu investieren.

Nachdem die Auswahl der ETFs getroffen und die Daueraufträge eingerichtet waren, gab es für mich jedoch nichts mehr zu tun. Das ist zwar total entspannend, aber auch mega langweilig :-)

Und so habe ich angefangen, einen Teil meines Geldes in hochwertige Dividendenaktien zu investieren.

Was Du in diesem Artikel lernen kannst

In diesem Blogpost stelle ich Dir meine persönlichen Top 10 Dividenden Aktien vor: Angefangen mit allgemeinen Grundlagen zum Thema Aktien und Dividende, Recherchemöglichkeiten und US-Dividendendickschiffen sowie die konkrete Auswahl meiner Unternehmen.

Der passive Investor: Teil 4 / 6

Dies ist die vierte Stufe auf Deinem Weg zum Level 1, dem passiven Investor. Du lernst hier eine Alternative zu Investitionen in ETFs auf Aktien kennen, welche sich positiv vom risikoreichen Stockpicking unterscheidet und außerdem meinen Anspruch an solide Investitionen erfüllt.

Eine Übersicht über den kompletten Weg findest Du hier.


Inhaltsverzeichnis

Definition von Aktien

Was sind Dividenden?

Passives Einkommen: Der Traum eines jeden Investors

Wie berechnest Du die Rendite von Dividenden?

Wie findest Du die besten Aktien?

Aristokraten: Die Top Dividenaktien aus den USA

Dividenden-ETFs

Meine persönlichen Top 10 Dividenden Aktien



Definition von Aktien

Eine Aktie ist ein Wertpapier, welches den Anteil des Aktionärs an einem Unternehmen verbrieft. Aktien stellen konkret Anteile am Grundkapital der Gesellschaft dar.

Analog zur GmbH, wo die Gesellschafter min. 25.000 € als Stammkapital in die Gesellschaft einbringen müssen, spricht man bei Aktiengesellschaften vom sogenannten Grundkapital, welches mindestens 50.000 € betragen muss.

Dieses Grundkapital wird in Aktien aufgeteilt, welche dann einzeln gehandelt werden können.

Der Nennwert einer Aktie

So könnte ein Grundkapital in Höhe von 100.000 € beispielsweise in 1.000 Aktien aufgeteilt werden. Jede Aktie hätte dann einen sogenannten Nennwert von 100 € (Grundkapital / Anzahl Aktien).

Bei einer Aufteilung in 2.000 Aktien betrüge der Nennwert demzufolge 50 €.

Rechte von Aktionären

Durch den Kauf von Aktien wirst Du zum sogenannten Aktionär. Aktionäre, welche Stammaktien besitzen, haben das Recht auf:

  • Gewinnbeteiligung
  • Beteiligung am Liquidationserlös des Unternehmens
  • Ausübung des Stimmrechts auf der Hauptversammlung
  • Information auf der Hauptversammlung
  • Bezugsrechte bei Kapitalerhöhungen

Nachteile von Aktien

Eine Beteiligung an einem Unternehmen durch den Kauf einer Aktie findet häufig unter Renditeaspekten statt. Je höher der Gewinn des Unternehmens ausfällt, desto höher wird vermutlich auch der Kurs der Aktie steigen.

Anders, als bei Spareinlagen oder Festgeldkonten, wo der Sparer einen Anspruch auf die Auszahlung der vereinbarten Zinsen hat, gibt es diese Sicherheit bei Aktien nicht.

Wenn das Unternehmen, welches die Aktien ausgegeben hat, keine Gewinne erwirtschaftet, werden/können auch keine Gewinne an die Aktionäre ausgeschüttet. Es gibt keinerlei Garantie oder Anspruch.


top 10 dividenden aktien moneten magier rendite


Was sind Dividenden?

Wie Du gerade bei den Rechten gelernt hast, berechtigt der Besitz einer Stammaktie zur Beteiligung am Gewinn des jeweiligen Unternehmens.

Wie kannst Du als Aktionär nun aber am Unternehmensgewinn partizipieren?

Zwei Möglichkeiten, mit Aktien Geld zu verdienen

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, wie Aktionäre Geld verdienen können:

  1. Durch Kurssteigerungen
  2. Durch Zahlung einer Dividende

Wenn Du eine Aktie erwirbst, kaufst Du Sie nicht zum Nennwert, sondern zum Kurswert. Dies ist der Preis für die Aktie, welcher sich durch Angebot und Nachfrage an der Börse ergibt.

Kursgewinne

In der Regel folgen die Kurse der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens. Das bedeutet, die Kurse für Aktien von Unternehmen, welche regelmässig gute Ergebnisse abliefern, steigen.

Dadurch kannst Du - bei Bedarf - Deine Aktien zu einem höheren Kurs verkaufen und den Gewinn (Differenz zu Deinem Kaufkurs) als Rendite verbuchen.

Gewinnausschüttungen

Manche Unternehmen erwirtschaften so hohe Gewinne, dass sie das Geld nicht sinnvoll in das eigene Geschäftsmodell reinvestieren können.

In dem Fall wird der erzielte Gewinn als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet.

Hierbei wird stark vereinfacht der Gewinn einfach durch die Anzahl der ausgegebenen Aktien geteilt, die Höhe der Ausschüttung je Aktie auf der Hauptversammlung beschlossen und anschließend zeitnah ausgezahlt.

Die Dividendensaison

Diese jährlichen Hauptversammlungen, auf denen die Ausschüttung der Gewinne des Vorjahres beschlossen wird, werden in Deutschland häufig in den Monaten April und Mai abgehalten.

Man spricht daher auch von einer Dividendensaison.

Weltweit schütten Unternehmen ihre Gewinne eher häufiger aus

In anderen Ländern, wie beispielsweise den USA, schütten Unternehmen ihre Gewinne hingegen in der Regel vierteljährlich an ihre Aktionäre aus.


5-20 % Rendite!

Lerne innerhalb von 4-12 Wochen durch mein 1:1 Trainingsprogramm, wie Du rentabel  selber Geld an der Börse investieren kannst


Passives Einkommen: Der Traum eines jeden Investors

Das klingt jetzt irgendwie alles recht unsicher, nicht wahr? Es gibt keine Garantien und im schlimmsten Fall gibt es nicht nur keine Dividendenzahlungen, sondern die Kurse sinken auch noch.

Das wäre quasi der worst-case für Dich als Investor.

Wenn einmal im Jahr Zahltag ist

Trotzdem sind Aktien meine bevorzugte Anlageklasse. Wenn Du nämlich auf die richtigen Unternehmen setzt, bekommst Du nicht nur Jahr für Jahr eine steigende Dividende ausgezahlt, sondern kannst auch noch an möglichen Kurssteigerungen zusätzlich partizipieren.


top 10 dividenden aktien moneten magier passives einkommen


Und weil Du hierfür nicht aktives Trading betreiben musst, spricht man dann ebenfalls von einem passiven Einkommen: Die Dividende wird Dir automatisch auf Deinem Konto gutgeschrieben. Kein extra Aufwand, keine Formulare, einfach automatisch.

Für den Rest Deines Lebens. Quasi wie eine Rente.

Wenn Du nicht nur auf Deutsche Aktien setzt ...

Wenn Du jetzt Deine Investitionen noch auf verschiedene Aktien/Unternehmen verteilst (diversifizierst), bekommst Du nicht nur im April/Mai einmal pro Jahr Dividendenzahlungen von Deutschen Unternehmen.

Hast Du Deine Investitionen weltweit gestreut und beispielsweise auch US-Unternehmen im Portfolio, welche ihre Dividenden pro Quartal ausschütten, kannst Du mit einem monatlichen Einkommen aus Dividendenzahlungen rechnen.

Durch Diversifikation erhöhst Du also nicht nur die Sicherheit Deiner Investitionen, Du verteilst auch gleichzeitig noch die Einnahmen auf verschiedene Monate.



Wie berechnet sich die Rendite von Dividenden?

Um nun diese Idee mit anderen Investitionen vergleichen zu können, ist natürlich spannend zu wissen, wie hoch denn die Rendite von einer Dividende ist.

Man spricht dann von der sogenannten Dividendenrendite.

Formel zur Berechnung

Die allgemeine Formel zur Berechnung von Rendite bedeutet immer, dass Du den erzielten Gewinn ins Verhältnis zum eingesetzten Kapital setzt, also kurzgesagt Gewinn/Kapital.

Die Berechnung der Dividendenrendite stellt da keine Ausnahme dar und lässt sich wie folgt berechnen:

Dividendenrendite = Jährliche Dividende * 100 / Kurs der Aktie

Beispielrechnung

Nehmen wir an, Du hast eine Deutsche Aktie, welche einmal pro Jahr 5 Euro an Dividende ausschüttet. Der Kurs der Aktie notiert aktuell bei 200 Euro.

Eingesetzt in die obige Formel würde sich daraus folgendes Ergebnis berechnen lassen:

Dividendenrendite = 5 Euro * 100 / 200 Euro = 2,5 %

Diese Aktie würde Dir also durch Auszahlung einer Dividende eine Rendite von 2,5 % bescheren.

Zusätzlich müsstest Du jetzt theoretisch noch die etwaigen Kursgewinne hinzurechnen.


Moneten-Blog: Einer der führenden deutschen Finanz-Blogs

Schließe Dich über 2.000 Privatinvestoren und Kapitalanlegern an, die Geldanlage lernen, anwenden und perfektionieren


Wie findest Du die besten Aktien?

Stellt sich nun die Frage: Wie kannst Du die besten Aktien finden? Hier bietet Dir das World Wide Web fantastische (kostenlose) Möglichkeiten, derer Du Dich bedienen kannst.

Du kannst nämlich alle stock markets (Aktienmärkte) mittels intelligenter Suchmaschinen nach Deinen persönlichen Kriterien durchforsten. Ich spreche von sogenannten Stockscreenern.

Im nachfolgenden stelle ich Dir zwei kostenlose Tools vor, welche Du für Deine Suche benutzen kannst.

Finviz

Ich persönlich nutze Finviz als Stockscreener, welchen Du unter finivz.com findest.


top 10 dividenden aktien moneten magier finviz


Finviz bietet in der kostenlosen Grundversion die Möglichkeit, mit verschiedenen Suchkategorien (Descriptive, Fundamental, Technical) nach den besten Aktien zu forschen.

Im obigen Beispiel habe ich einfach mal Aktien in den USA gesucht, welche "optionable & shortable" sind, was bedeutet, dass die Aktien leer verkauft werden können und dass es Optionen für sie gibt. Ferner habe ich die Größe des Unternehmens mit über 2 Milliarden ausgewählt.

In den Ergebnissen kannst Du dann beispielsweise nach "Dividend" sortieren lassen und erhältst so eine Liste mit den Aktien, welche die höchste Dividendenrendite aktuell haben: FS KKR Capital (FSK), FS KKR Capital II (FSKR), Phillips 66 Partners (PSXP) usw.

Aktienfinder

Eine deutsche Variante findest Du im Aktienfinder.


top 10 dividenden aktien moneten magier aktienfinder


Wenn es gearde um den Bereich Dividenden geht, ist der Aktienfinder wirklich ein mächtiges Werkzeug. So gibt es schon vorgefertigte Listenfunktionen für:

  • Dividendenkalender
  • Dividenden-Aristokraten
  • Hohe Dividendenrenditen

In den letzten Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass vorgefertigte Auswertungen oftmals als Vertiebstool von Finanzgesellschaften genutzt werden.

Daher empfehle ich Dir, nicht alle Ergebnisse einfach blind in Käufe umzumünzen.

Kleiner Tipp am Rande

Wenn Du die Zeitpunkte und Kurse für den Kauf optimieren möchtest, empfehle ich Dir meinen Blogbeitrag zum Thema Candlesticks Chart Pattern.



Aristokraten: Die Top Dividendenaktien aus den USA

Auf der Suche nach den besten Aktien für das eigene Depot könntest Du jetzt schnell denken: Betreibe ich nicht gerade Stockpicking und ist das nicht risikoreich und liefert meistens schlechtere Renditen?

Vollkommen korrekt. Deshalb grenzen wir die Suche deutlich ein und ich darf Dich mit dem Begriff der Aristokraten vertraut machen.

Der Dividenden-Adel

In den letzten Jahren hat sich eine gebräuchliche Definition eingestellt für Unternehmen, welche über mindestens 25 Jahre hinweg kontinuierlich ihre Dividendenzahlungen erhöht haben: Die Dividendenaristokraten.

Neben der Erhöhung der jährlichen Dividende gibt es noch das Kriterium der Ausschüttungsquote. Also wiewiel Prozent vom Gewinn des Unternehmens für Dividenden ausgeschüttet wird.

Hier gilt die Faustformel: Je kleiner, desto besser

Denn was sagt es über ein Unternehmen aus, wenn es in den letzten 25 Jahren kontinuierlich die Höhe der Dividendenzahlung gesteigert hat, dafür aber auch nahezu die gesamten Gewinne an die Aktionäre auszahlen musste?

Beispiele für die Aristokraten

In Deutschland gibt es mit Fresenius lediglich ein einziges Unternehmen, welches wir unter dem Gesichtspunkt der Dividende zu den besten zählen können.

In den USA gibt es eine andere Aktienkultur als bei uns in Deutschland. Dort investieren grundsätzlich mehr Menschen (und Institutionen) in Aktien und daher stellt sich dort öfter die Frage: Welches Unternehmen gehört zu den besten und ist eine Investition wert?

Unter den US-Aristokraten findest Du bekannte Dichschiffe wie AT&T, Coca Cola oder Procter & Gamble, aber auch weniger bekannte Unternehmen wie die T.Rowe Price Group.

Anzeichen für Sicherheit

Tatsächlich gibt es aktuell (Stand 2021) eine Liste mit 122 Unternehmen weltweit, welche in den letzten 25 Jahren ihre Dividenden erhöht haben. Trotz dot.com-Blase, 9/11, Finanz- und Corona-Krise.

Dieses Kriterium ist kein hard-fact für garantierte Gewinne in der Zukunft.

Solche Ergebnisse sind jedoch nur mit dauerhaften, soliden Geschäftsmodellen und einer Firmenpolitik möglich, welche auf Risikominimierung und langfristigem, organischem Wachstum basiert.

Gepaart mit einer Ausschüttungsquote von 50 % bis max. 75 % hast Du somit ein paar Kriterien zur Hand, mittels derer Du der Auswahl der besten Aktien sicherlich sinnvoll ein Stück näher kommen kannst.

Auswahlkriterien für Top Dividendenaktien

Zusammengefasst kannst Du also die folgenden Kriterien zur Auswahl von Aktien berücksichtigen, um ein sinnvolles Portfolio zusammenzustellen:

  • Diversifikation auf mindestens 10 verschiedene Werte
  • Diversifikation auf unterschiedliche Branchen
  • Min. 25 Jahre kontinuierliche Erhöhung der Dividenden
  • Max. Ausschüttung 50 % - 75 % vom Gewinn
  • Dividendenrendite in Höhe Deiner Vorstellung

Dies sind tatsächlich die Kriterien, nach denen ich persönlich auch meine Werte aussuche.

Weitere Infos zum Thema Trading von Dividendenaktien findest Du bei Admiral Markets.



Dividenden-ETFs

Im vorherigen Teil dieser Serie hast Du ja Einiges über ETFs und ihre Vorteile gelernt.

Das schöne ist, dass Du auch Dividendenaktien über ETFs in Dein Portfolio integrieren kannst: Du hast auch hier wieder die Möglichkeit, breit diversifiziert alle wichtigen stock markets mit einem einzigen Wertpapier zu kaufen.

Verschiedene Indices

Es gibt von den verschiedenen Anbietern von Indices auch einige, welche sich speziell dem Thema Dividenden widmen. Die folgende Liste stellt eine kleine Auswahl dar:

  • Dow Jones Global Select Dividend
  • FTSE All-World High Dividend Yield
  • MSCI World High Dividend Yield
  • S&P Global Dividend Aristocrats

Diese Indices stellen, analog zu ihren Aktien- oder Anleihen-Geschwistern, die Wertentwicklung eines bestimmten (Dividenden-) Marktes dar.

Einige Dividenden-ETFs

Die folgende Liste stellt nun einige passende ETFs dar, um in die oben aufgeführten Indices zu investieren:

  • Dow Jones Global Select Dividend: UBS ETF (IE) DJ Gobal Select Dividend UCITS ETF (USD) A dis
  • FTSE All-World High Dividend Yield: Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF Acc
  • MSCI World High Dividend Yield: iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF
  • S&P Global Dividend Aristocrats: SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

Eine weiterführende Auswahl von Indices und dazugehörigen ETFs findest Du bei justetf.com.

Für den Anteil Rendite in Deiner Portfolioaufteilung kannst Du also alternativ zu Aktien-ETFs auch auf diese Variante der Dividenden-ETFs zugreifen.

Gerade vor dem Hintergrund, regelmässige Einnahmen erhalten zu wollen, ist dies in meinen Augen eine attraktive Möglichkeit.



Meine persönlichen Top 10 Dividenden Aktien

Nun möchte ich Dir zeigen, an welchen Unternehmen ich mich beteiligt habe. Im Rahmen der Diversifikation habe ich darauf geachtet, meine Investitionen auf mindestens 10 verschiedene Aktien zu verteilen und diese halte ich dann auch in der jeweiligen Landeswährung (USD, CAD & EUR), um mich zusätzlich gegen Währungsrisiken abzusichern.


1. Fresenius - Börsenkürzel FRE, WKN 578560

Die Fresenius SE ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung.

Die Fresenius Group umfasst die Unternehmen Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed.

Dividendenrendite: 2,1 %

Ausschüttungsquote: 11,8 %

Volatilität: 24,9 %

Mein Beitrag zur Home BIAS :-) Sowohl das Geschäftsmodell als auch die Finanzpolitik haben mich überzeugt, Fresenius in mein Depot aufzunehmen. Große Kursgewinne erwarte ich hier nicht.

top 10 dividenden aktien moneten magier fresenius



2. Münchener Rückversicherung - Börsenkürzel MUV2, WKN 843002

Munich RE deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Rückversicherung, Erstversicherung und versicherungsnahen Risikolösungen ab.

Dividendenrendite: 4,0 %

Ausschüttungsquote: 113,4 %

Volatilität: 19,6 %

Kein Dividendenadel, aber trotzdem ein echtes Dickschiff. Für die Munich RE habe ich mich auf Grund der dauerhaft sehr hohen Dividendenrendite entschieden, bei gleichzeitig relativ niedriger Volatilität.

Die Ausschüttungsquote lag dabei in den Jahren zuvor knapp unter 50 %, nur in der Corona-Phase wurden die Rücklagen angegriffen (113 %).

Für mich alles in allem eine "sichere", hoch rentable Anlage

top 10 dividenden aktien moneten magier muenchener rueck



3. Fortis - Börsenkürzel FTS, WKN 881347

Fortis ist ein Kanadisches Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in St. John's, Neufundland.

Dividendenrendite: 3,6 %

Ausschüttungsquote: 100 %

Volatilität: 10,8 %

Diese Aktie gehört in mein Portfolio, weil ich sowohl Branche (Energie) als auch Währung (CAD) diversifizieren wollte. Die hohe Ausschüttungsquote nehme ich in Kauf, weil die Rendite mit 3,6 % extrem hoch ausfällt. Fortis hat in den letzten 47 Jahren die jeweilige Dividenenzahlung erhöht!

Für aktives Trading ist diese Aktie hingegen vollkommen ungeeignet, da es mit 10,8 % Volatilität kaum Kursschwankungen gibt

top 10 dividenden aktien moneten magier fortis



4. Royal Bank of Canada - Börsenkürzel RY, WKN 852173

Die Royal Bank of Canada ist Kanadas größte Bank, mit über 1.300 Niederlassungen und ca. 80.000 Angestellten ind 55 Ländern. Der Hauptsitz befindet sich in Montreal, der operative Sitz in Toronto.

Dividendenrendite: 3,6 %

Ausschüttungsquote: k.A.

Volatilität: 13,8 %

Analog zur Munich RE ist dies ein Investment, welches ich auf Grund der hohen Rendite und der erneut niedrigen Volatilität getätigt habe. Außerdem spekuliere ich langfristig mit zusätzlichen Kursgewinnen.

Auch diese Aktie ist für passives Investieren interessant, für Trading hingegen ungeeignet.

top 10 dividenden aktien moneten magier royal bank of canada 1



5. Pepsi Co - Börsenkürzel PEP, WKN 851995

Pepsi kennst Du wahrscheinlich als Cola-Getränk, ist jedoch ein weltweit führender Getränke- und Nahrungsmittelhersteller. Zur Group gehören Marken wie Pepsi, 7Up, Tropicana, Lay's und Gatorade.

Dividendenrendite: 2,8 %

Ausschüttungsquote: 88 %

Volatilität: 13,1 %

Pepsi ist eine meiner Lieblingsaktien, weil sich hier eine gute Rendite bei geringen Kursschwankungen aus soliden Kursgewinnen und Dividendenzahlungen ergibt.

top 10 dividenden aktien moneten magier pepsi



6. Coca Cola - Börsenkürzel KO, WKN 850663

Analog zu Pepsi ist Coca Cola mittlerweile mehr als "nur" ein Cola-Hersteller: Zur Group gehören über 500 Marken wie Sprite, Fanta, Minute Maid, Powerade oder Aquarius.

Dividendenrendite: 3,0 %

Ausschüttungsquote: 72 %

Volatilität: 13,8 %

Abgesehen davon, dass Coca Cola seit 59 Jahren! kontinuierlich Dividendensteigerungen zu verzeichnen hat und Investoren-Legende Warren Buffett das Unternehmen als sein Lieblings-Invest bezeichnet, habe ich die Aktie gekauft, weil ich tatsächlich gerne Cola trinke :-)

So einfach kann Geldanlage sein ...

top 10 dividenden aktien moneten magier coca cola


7. 3M - Börsenkürzel MMM, WKN 851745

Noch  besser läuft jedoch der Technologie-Konzern 3M, welcher in den Bereichen Medizin, Sicherheit, Elektronik, Industrie, Handwerk, Automobil, Luftfahrt sowie Verbraucher- und Büroartikel tätig ist.

Von Post-it bis zum Elektro-Stethoskop, alles aus einem Haus. Mehr Diversifizierung geht kaum.

Dividendenrendite: 2,9 %

Ausschüttungsquote: 48 %

Volatilität: 15,4 %

Auch, wenn ich keine emotionale Verbindung zu der Marke/den Marken habe: In diesem Fall überzeugen mich alle Zahlen. Nicht zuletzt durch 63 Jahre! kontinuierlicher Dividendensteigerung.

top 10 dividenden aktien moneten magier 3m



8. Procter & Gamble - Börsenkürzel PG, WKN 852062

Ähnliches gilt für den nächsten Mischkonzern: Der Hersteller von Konsumgüterartikeln hat etliche Marken im Bereich Beauty, Textil- und Haushaltspflege, Hygiene, Gesundheits- und Babypflege sowie Nahrungsmittel. Um einige Marken zu nennen: Oral-B, Always, Gillette, Febreze, Ariel, Pampers oder Swiffer.

Dividendenrendite: 2,4 %

Ausschüttungsquote: 51 %

Volatilität: 13,0 %

Einige Marken von PG nutze ich garantiert selbst. Diese Aktie ist jedoch für mich der Inbegriff von Sicherheit und Kontinuität. Hier mache ich mir überhaupt keine Sorgen über Verluste.

top 10 dividenden aktien moneten magier procter gamble



9. McDonald's - Börsenkürzel MCD, WKN 856958

Die Burger-Schmiede aus den USA hat sich inzwischen zu einem der größten Anbieter von Fast Food weltweit entwickelt. Es werden sowohl eigene Restaurants betrieben als auch Franchise-Lizenzen vergeben.

Dividendenrendite: 2,1 %

Ausschüttungsquote: 71 %

Volatilität: 12,2 %

Die Rendite ist nicht die Höchste, dafür entwickelt sich der Kurs der Aktie immer noch fantastisch.

Für mich eine der wenigen US-Aristokraten, welche trotz größter Bekanntheit noch signifikantes Wachstumspotential mit sich bringt. Geplant sind beispielsweise 600 neue Filialen in China.

top 10 dividenden aktien moneten magier mcdonalds


10. Caterpillar - Börsenkürzel CAT, WKN 850598

Caterpillar ist ein weltweit präsenter Hersteller und Anbieter von Bau- und Bergbautechnik, Diesel- und Erdgasmotoren sowie industrieller Gasturbinen. Die Produkte umfassen Baggerlader, Radlader, Kettendozer, Bagger, Baumaschinen usw.

Dividendenrendite: 1,7 %

Ausschüttungsquote: 44 %

Volatilität: 22,8 %

Die Dividendenrendite ist die schlechteste in meinem Portfolio und die Volatilität relativ hoch.

Das hängt damit zusammen, dass CAT gleichzeitig mein erfolgreichstes Investment ist, denn der Kurs der Aktie (Basis für die Berechnung der Div-Rendite) ist im letzten Jahr quasi explodiert. Hier habe ich direkt nach dem Corona-Crash investiert und gut 40 % Rendite eingefahren.


top 10 dividenden aktien moneten magier caterpillar


Zusammenfassung

Alle Dividendenaktien haben ein paar Gemeinsamkeiten: Sie haben recht niedrige Volatilitäten, dass heißt eine geringe Schwankungsbreite der Kurse. Sie haben solide jährliche Renditen durch konstant steigende Dividendenzahlungen und moderate Kursgewinne.

Eine Dividendenaktie wird niemals die Hot Shots dieser Zeit (Tesla, Amazon, Google % co) in Sachen Performance schlagen.

Sie bricht jedoch auch in Krisen nicht so stark ein und steht für geringeres Risiko.

Daher stellt ein breit diversifiziertes Portfolio aus guten Dividendenaktien für mich persönlich die einzige Alternative im Bereich Rendite zu einer Investition in ETFs dar.


Moneten-Blog: Einer der führenden deutschen Finanz-Blogs

Schließe Dich über 2.000 Privatinvestoren und Kapitalanlegern an, die Geldanlage lernen, anwenden und perfektionieren


Wie es weiter geht ...

Die weiteren Schritte auf dem Weg zum Level-1-Investor findest Du in den folgenden verlinkten Beiträgen:

Schritt 1: Warum selber investieren - Problem der Anlageberater

Schritt 2: Anlageklassen - In was sollst Du investieren

Schritt 3: ETFs - Grundlagen und Strategien

Schritt 5: Immobilien - Anlageklassen mit Besonderheiten

Schritt 6: Depot eröffnen - Worauf Du achten solltest

Zum vorherigen Artikel dieser Serie geht es hier, zum nächsten Artikel hier.


Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei der Serie und allzeit hohe Dividenden!

Dein Moneten-Magier

Das Buch zum Blog

Wenn Du Vermögen aufbauen möchtest, zeige ich Dir hier den kompletten Weg:

Mindset, Finanzwissen und Anlagestrategie inkl. praktischer Tipps zur sofortigen Umsetzung

Buch ansehen

Werde Teil der Community

Folge mir wie schon 2.000 + andere Privatanleger und erhalte gratis mein Whitepaper, wie Dein Festgeldkonto Deine Ersparnisse vernichtet

Beliebteste Beiträge