Ist Trading Glücksspiel? Oder gibt es Unterschiede?

VON DEAN GRÖNING

Ich besitze Aktien von Caterpillar. Diese Aktien sind letztes Jahr rund 20 % gestiegen. Warum? Ich weiß es nicht.

Ich besitze ebenfalls Aktien von Fresenius. Diese Aktien sind letztes Jahr rund 20 % gesunken. Warum? Gleiche Antwort: Ich weiß es nicht.

Zum Glück besitze ich ja beide, so dass sich Gewinne und Verluste ausgleichen. Zusammengefasst: Aktien können steigen oder fallen. 50 : 50.

Ist Trading Glücksspiel?

Was Du hier lernen kannst ...

In diesem Artikel möchte ich Dir aufzeigen, dass es Gemeinsamkeiten, aber auch gravierende Unterschiede zwischen Trading und Glücksspiel gibt.

Zumindest, wenn Du Trading richtig, also langfristig und rentabel, betreibst.


Inhaltsverzeichnis

Überlegungen zur Wahrscheinlichkeit

Wie unterscheidet sich Trading von Glücksspiel?

Die Anlagestrategie

Verschiedene Beispiele für Anlagestrategien

Fazit


Überlegungen zur Wahrscheinlichkeit

Beginnen wir unsere Untersuchung mit einem kleinen Gedankenspiel: In Deutschland leben ca. 80.000.000 Menschen.

Nehmen wir an, alle Deutschen würden an diesem Experiment teilnehmen: Jeder hat zu Beginn einen Euro und setzt diesen Betrag als Einsatz.

Nun nimmt jeder diesen Euro und macht einen einfachen Münzwurf: Ergebnis Kopf oder Zahl. Laut Spielregel gewinnt Zahl und Kopf verliert. Jeder Gewinner bekommt also einen Euro von jedem Verlierer.

Statistisch gesehen gibt es eine 50-prozentige Gewinn- bzw. Verlustwahrscheinlichkeit, Kopf oder Zahl, 50 : 50.

Nach der ersten Runde müssten also bei 80.000.000 Menschen die einen 50 % gewonnen haben und nun 2 Euro besitzen. Die anderen 50 % haben verloren und sind raus (Geld ist weg).

Wiederholen wir den Vorgang ein paar mal

In der zweiten Runde setzen die Gewinner erneut den vollen Betrag, jetzt 2 Euro.

Ein erneuter Münzwurf: 50 % der Teilnehmer verlieren und scheiden aus und die anderen 50 % gewinnen und haben ihren Einsatz erneut verdoppelt (4 Euro).

Was denkst Du, wie das Ergebnis nach 20 Münzwürfen ausfällt? Die folgende Tabelle zeigt das Ergebnis:


ist trading gluecksspiel muenzwurf moneten magier


Der kurze Weg zum Millionärsstatus

Nach 20 Runden haben 76 der anfänglichen 80.000.000 Teilnehmer 20 x in Serie gewonnen und sind nun Millionär!

Das Ergebnis wird nicht immer richtig interpretiert

Diese Menschen werden nun vermutlich denken, dass sie den heiligen Gral des Investierens gefunden haben.

Sie werden Bücher schreiben "Wie ich Millionär wurde" und auf Youtube Videos veröffentlichen "Wie ich aus einem Euro 1 Million gemacht habe". Sie werden in der Presse als Wunderkinder des Münzwerfens hochgelobt und zu Talkshows eingeladen, wo Sie ihre besondere Münzwurf-Technik erläutern. Sie werden zu Münzwurf-Investitions-Experten.

Sind Trader Glücksspieler?

Sind sie das wirklich? Sind sie Trader (Daytrader),

  • die besser als andere Trader sind?
  • die durch (genauere) Analyse mehr Wissen als andere Trader haben?
  • die eine bessere Strategie beim Trading verfolgen?

Ist Trading Glücksspiel?

Denk mal kurz drüber nach

Nun kommt die alles entscheidende Frage:

Würdest Du jetzt einem solchen Münzwurf-Experten Deine kompletten Ersparnisse anvertrauen, damit er sie nach den Regeln in seine "heilige-Gral-besondere-Münzwurf-Technik" Strategie investiert?


Deine Antwort ist jetzt hoffentlich NEIN, sonst denke nochmal über das Beispiel nach :-)

Warum ist die Deine Antwort jedoch NEIN?

Vielleicht kannst Du es noch nicht konkret benennen und hast nur ein Gefühl. Aber es hat garantiert etwas mit Risiko und Wahrscheinlichkeit zu tun.


5-20 % Rendite!

Lerne innerhalb von 4-12 Wochen durch mein 1:1 Trainingsprogramm, wie Du rentabel  selber Geld an der Börse investieren kannst


Wie unterscheidet sich Trading von Glücksspiel?

Nähern wir uns diesen beiden Begriffen

  • Risiko
  • Wahrscheinlichkeit

auch wieder mit einem gedanklichen Beispiel.

Statistik hat viel mit Einschätzungen zu tun. Genau wie Trading.

Beantworte Dir bitte die folgende Frage: Würdest Du Dich für 100 € wie die Frau unten im Bild für 10 Minuten auf die Schienen setzen?

Wie sieht es bei 1.000 € aus?

Oder bei 100.000 €?


ist trading gluecksspiel wahrscheinlichkeiten moneten magier


Worüber hast Du nachgedacht?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du die Antwort auf diese Frage von zwei Überlegungen abhängig gemacht hast:

  1. Wie hoch ist das Risiko im Verhältnis zu meinem Gewinn?
  2. Wie hoch ist die Eintrittswahrscheinlichkeit, dass ich verliere (ein Zug kommt)?

Gemeinsamkeiten von Trading und Glücksspiel

Dies sind übrigens die zentralen Fragen, die sich Trader beim investieren und im Handel stellen.

Egal, welchen Market Du tradest, egal, was Du tradest (cfds, forex oder Aktien).

Du wirst (und solltest) Dich immer fragen: Wie ist das Verhältnis von Chance zu Risiko und wie hoch ist die Eintrittswahrscheinlichkeit des Risikos.

Wie sieht das praktisch aus

Übertragen wir diese Gedanken auf unser obiges Zug-Beispiel.

Du wirst als erstes das Verhältnis von Gewinn zu Risiko abschätzen: Gewinn ist 100 €, 1.000 € usw., Dein Risiko ist, vom Zug überfahren zu werden.

Allein diese nüchterne Betrachtung zeigt schon, dass es sich um kein gutes Chance-Risiko-Verhältnis handelt, denn mein Leben ist mir mehr als 1.000 € wert.

Ist die Summe jedoch hoch genug, vielleicht 10.000.000 €, wird der ein oder andere trotzdem erneut drüber nachdenken.

Jetzt ist die Chance attraktiv genug, das Risiko einzugehen.

Was würdest Du für (genug) Geld tun oder riskieren?

Stell Dir die Frage: Würdest Du Dich für 10.000.000 € auf die Gleise setzen?

Jetzt interessiert Dich vermutlich die Eintrittswahrscheinlichkeit, also wie oft kommt ein Zug vorbei?

Sind wir doch ehrlich: Ist es eine Nebenstrecke, wo einmal die Woche ein Zug vorbei kommt, sitzen wir vermutlich beide auf den Gleisen. Ist es die Haupttrasse zwischen Köln und Düsseldorf, würde ich mich nicht mal Nachts auf die Schranken setzen.

Die Wahrscheinlichkeit, überfahren zu werden, ist einfach zu hoch.

Ist trading glücksspiel Exkurs Trading Chancen Risiko Verhaeltnis Wahrscheinlichkeit Moneten Magier

Weiterführende Artikel zum Thema Chancen-Risiko Verhältnis und Eintrittswahrscheinlichkeit findest Du bei xtb online Trading oder godmode Trader.


Ist Trading Glücksspiel?

Schauen wir uns abschliessend noch das El Dorado des Glücksspiel an: Las Vegas


ist trading gluecksspiel roulette moneten magier


In Las Vegas findet gar kein Glücksspiel statt

Ich vertrete diesbezüglich die folgende Meinung:

In Las Vegas, der Gambling City, findet gar kein Glücksspiel statt!

Glücksspiel wäre für mich nämlich der Münzwurf: Ich habe eine 50%-Gewinnchance und eine 50%-Verlustchance, 50:50.

In Las Vegas gibt es jedoch KEIN EINZIGES Spiel oder Casino, wo ich als Spieler eine 50%-Gewinnchance bekomme. KEIN EINZIGES!

Betrachten wir Glücksspiel mal durch die Statistik-Brille

Nehmen wir beispielsweise das Roulette: Dort gibt es 36 Felder, die Hälfte schwarz und die andere Hälfte rot.

Wenn Du nun als Spieler auf schwarz setzt, hättest Du tatsächlich eine 50%-Gewinnchance.

Hast Du aber nicht. Warum? Weil es nicht 36 Felder sind, sondern 37. Es gibt noch die grüne 0. Und dies sorgt dafür, dass statistisch die Chance bei "schwarz" nicht mehr bei 50 % (18 von 36) liegt, sondern lediglich bei 48,65 % (18 von 37).

Warum erfolgreiche "Glücksspieler" oft gut in Mathe sind

Die Bank (das Casino) hat damit eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 51,35 %.

Damit ist es kein Glücksspiel mehr, denn beide Parteien haben unterschiedliche Gewinnchancen.

Falls Du Dich weiter mit diesem Thema beschäftigen möchtest, findest Du bei Roulette Wahrscheinlichkeiten noch mehr Hintergründe.

Kleine Änderung, gravierende Auswirkung

Dieser kleine, aber wichtige statistische Vorteil sorgt dafür, dass "on the long run" immer mehr Spieler verlieren als gewinnen.

Daher kann das Casino nie verlieren, wenn die Anzahl der Spiele hoch genug ist (Gesetz der Wahrscheinlichkeit).


Moneten-Blog: Einer der führenden deutschen Finanz-Blogs

Schließe Dich über 2.000 Privatinvestoren und Kapitalanlegern an, die Geldanlage lernen, anwenden und perfektionieren


Die Anlagestrategie

Was haben nun diese ganzen Überlegungen über Risiko und Wahrscheinlichkeiten mit Trading zu tun und der Art und Weise, wie Du und ich als Trader Geld investieren?

Nun, einfach alles!

Denn erfolgreiches Trading heißt: Du brauchst einen statistischen Vorteil, um langfristig und konsistent Gewinne zu machen.

Erfolgreiches Trading hat ebenfalls viel mit Mathe zu tun

Du kannst langfristig nur erfolgreich handeln, wenn Dein Risiko und die Eintrittswahrscheinlichkeit für Dich positiv sind.

Einfach eine Aktie oder cfds oder forex zu handlen/zu kaufen und zu hoffen, dass die Kurse steigen, ist Glücksspiel. 50:50. Darauf lässt sich langfristig kein Vermögen aufbauen!

Erinnere Dich an das Münzwurfbeispiel

Natürlich gibt es Trader (Daytrader), die mit Ihrem Trading Erfolge nachweisen können.

Frag Dich jedoch, ob dieser Erfolg auf Analyse, Strategie und Erlernbarkeit oder schlicht und einfach Zufall basiert?

Auch in dem einführenden Münzwurfbeispiel haben es über 78.000 Trader zur Million gebracht. Wie viele haben jedoch einen Totalverlust erlitten und ihren gesamten Einsatz verloren?

Du musst die (mathematischen) Regeln des Spiels kennen

Um die Begrifflichkeiten Risiko und Wahrscheinlichkeit weiter mit dem Trading zu verbinden, schau Dir die folgende Tabelle genau an:


ist trading gluecksspiel risiko erfolg moneten magier


Du hast 100.000 € Kapital zur Verfügung und riskierst mit jedem Trade 10 % dieser Summe. Du hast eine Anlagestrategie mit 40 % Verlustwahrscheinlichkeit, also 2 von 5 Trades sind Verlierer.

Bei solchen Voraussetzungen wirst Du immer profitabel handeln:

Du riskierst 10.000 €, bekommst dieselbe Summe als Gewinn und hast nun 110.000 €. Nun investierst Du erneut 10 % = 11.000 €, verlierst die und hast noch 99.000 € usw.

Es ist dabei übrigens egal, wann Du die Verlierer und Gewinner hast, wie die beiden Tabellen auf der linken Seite zeigen: Das Ergebnis ist das gleiche 107.811 €.

Wenn die Statistik gegen Dich spricht, kannst Du nicht (langfristig) gewinnen

Ganz anders sieht es bei dem rechten Beispiel aus: Das Risiko ist deutlich höher, 100 %, wie beim Münzwurf. Die Verlustwahrscheinlichkeit liegt hingegen bei nur 10 %, also nur 1 Trade von 10 ist ein Verlierer.

Bei solchen Voraussetzungen wird Du nie profitabel handeln:

Egal, wie positiv sich Dein Tradingkonto entwickelt: Ein Verlierer ist statistisch dabei und das gesamte Kapital ist weg. Im obigen Beispiel verlierst Du 51,2 Millionen!

Das ist doch alles nur Theorie

Wahrscheinlich wirst Du jetzt denken: Wer ist denn so dumm und riskiert 100 % seines Kapitals bei jedem Trade?

Nun, die Casinos (Banken) verkaufen ihren Spielern (Kunden) natürlich nicht das Risiko des Verlustes, sondern werben mit schönen Gewinnen.

Schau Dir mal beispielsweise sogenannte Knock Out Zertifikate an. Oder die sogenannten binären Optionen. Erstaunlich, was es nicht alles gibt, oder?

Natürlich sind die möglichen Renditen attraktiver als Aktien, cfds, Sparbücher, Fonds oder Forex Trades. Aber das Risiko ist 100 %: Wird die Schwelle ausgelöst, ist das Geld weg. Das Casino (die Bank) verliert bei diesem Spiel nie!

Die Wahl des richtigen Brokers

EXKURS:

Wenn Du für Dein Trading auf der Suche nach dem passenden Broker bist, wirst Du online eine große Auswahl finden. Achte vielleicht weniger auf die angebotene user-experience, welche Dir der Broker anbietet, also beispielsweise Handy-App, mit einem Klick kaufen, Metatrader Plattform usw. Denn das ist alles nicht entscheidend. Hinterfrage, welche Möglichkeiten Dir der Broker bieten kann, statistische Vorteile zu erarbeiten/nutzen.

Solltest Du speziell zu diesem Thema noch Fragen haben, kannst Du Dich gerne bei mir melden (Schreib in die Kommentare oder schick mir eine Mail).


Die Basis des Erfolgs im Trading

Du willst jetzt Geld investieren und aktiv handeln.

Um nun kein Glücksspiel zu betreiben, benötigst Du eine sogenannte Anlagestrategie:

Einen Plan, der sowohl das Risiko als auch die Eintrittswahrscheinlichkeiten abbildet.

Einen Plan für Dein Trading: Wann kaufst Du, wann verkaufst Du, wieviel riskierst Du, wieviel gewinnst Du etc.

Hierbei ist es egal, für welchen Markt oder in welches Produkt Du investieren möchtest: Der Kern der Anlagestrategie muss Dir einen statistischen Vorteil verschaffen, anders geht es einfach nicht. Punkt.


Verschiedene Beispiele für Anlagestrategien

Zum Abschluss möchte ich Dir nun noch einige Beispiele bringen, wie Trader versuchen, sich einen statistischen Vorteil zu verschaffen:

Charttechnik (Timing)


ist trading gluecksspiel charttechnik moneten magier


Nehmen wir beispielsweise die Charttechnik.

Hier versuchen Trader aus dem historischen Kursverlauf mittels verschiedenster technischer und graphischer Hilfsmittel bekannte und/oder wiederkehrende Muster zu erkennen und daraus die zukünftigen Kursentwicklungen abzuleiten.

Hierzu bieten Dir online Broker meistens auf ihren Plattformen für den Handel sogenannten Chartprogramme an.

Als häufig genutztes Beispiel wäre hier der Metatrader zu nennen. Ich persönlich nutze die kostenlose Variante von Tradingview.

Im Rahmen der Charttechnik werden als Darstellung häufig Candlesticks Pattern genutzt, welche für sich genommen auch schon fast eine eigene Anlagestrategie darstellen.

Fundamentalanalyse

Eine zweite, gänzlich andere Möglichkeit, sich einen statistischen Vorteil beim Trading zu verschaffen, ist die Fundamentalanalyse.

Hier werten Analysten die Unternehmensdaten (Bilanz, GuV) aus und bewerten auf Basis dieser Daten den Wert des Unternehmens. Teilt man diesen Wert durch die Anzahl der Aktien, so erhält man den Wert, den jede Aktie eigentlich haben sollte.

Liegt der aktuelle Kurs nun unterhalb des berechneten Wertes, wird die Aktie gekauft und solange gehalten, bis der restliche Markt erkannt hat, dass die Aktie günstiger als ihr eigentlicher Wert gehandelt wurde und der Kurs steigt.

Klingt ganz einfach, nicht wahr? Warren Buffett nutzt diese Form als Basis für seinen Handel und hat den schönen Satz geprägt:

Buy a dollar for 50 cent!

Er kauft Aktien, welche der Markt gerade 50 % unter dem eigentlichen Wert einpreist. Mit dieser Strategie hat er definitiv einen statistischen Vorteil, der ihn phasenweise zum reichsten Menschen dieser Welt gemacht hat.

Das totale Gegenteil von Glücksspiel!



Fazit

Du willst Geld an der Börse traden und investieren, egal, in welchem Markt und egal, ob in cfds, Aktien, Forex oder sonstiges?

Das Geheimnis des Erfolgs beim Trading

Meiner persönlichen festen Überzeugung nach kannst Du nur langfristig erfolgreich traden und Geld verdienen, wenn Du nicht einfach auf den button kaufen drückst, sondern einer Strategie folgst: Der Anlagestrategie.

Diese Anlagestrategie muss Dir einen statistischen Vorteil an den Märkten beim trading liefern, sonst wirst Du Geld verlieren und Dein Konto pulverisieren.

Bitte unbedingt merken und berücksichtigen

Abschließend also die zwei wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Artikel:

  • Finde eine von den unendlichen Möglichkeiten an den Märkten, Dir einen statistischen Vorteil zu verschaffen und formuliere daraus (D)eine Anlagestrategie
  • Stick to your rules: Befolge die Strategie, nur Deine Strategie, nichts anderes und wiederhole den Vorgang so oft wie möglich

Dein Erfolg als Trader hängt nicht vom Broker oder dem richtigen Markt oder Zeitpunkt ab.

Beim traden gewinnen diejenigen, welche ein gutes Chancen-Risiko-Verhältnis mit der richtigen Eintrittswahrscheinlichkeit kombinieren. Immer.

Wenn Du monatlich aktuelle Finanztipps erhalten möchtest, werde Teil der community und abonniere den Newsletter.


Moneten-Blog: Einer der führenden deutschen Finanz-Blogs

Schließe Dich über 2.000 Privatinvestoren und Kapitalanlegern an, die Geldanlage lernen, anwenden und perfektionieren


Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Trading!

Dein Moneten-Magier



    Das Buch zum Blog

    Wenn Du Vermögen aufbauen möchtest, zeige ich Dir hier den kompletten Weg:

    Mindset, Finanzwissen und Anlagestrategie inkl. praktischer Tipps zur sofortigen Umsetzung

    Buch ansehen

    Werde Teil der Community

    Folge mir wie schon 2.000 + andere Privatanleger und erhalte gratis mein Whitepaper, wie Dein Festgeldkonto Deine Ersparnisse vernichtet

    Beliebteste Beiträge